Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungen oder Verdacht auf Vergiftung.

Tox Info Suisse betreibt die Notfallnummer 145. Rufen Sie an, wenn die Gefahr einer Vergiftung besteht oder jemand Symptome einer Vergiftung zeigt. Ärztinnen und Ärzte sowie weitere medizinische Fachpersonen geben täglich rund um die Uhr telefonisch Auskunft bei Vergiftungen durch Chemikalien, Medikamente, giftige Pflanzen, Pilze oder Tiere sowie Drogen und vieles mehr. Tox Info Suisse feiert 2016 sein 50-jähriges Bestehen.

Angebot

  • Betrieb der Notfallnummer 145
  • Auskunft zu Vergiftungen für Private und Fachpersonen
  • Dokumentation und Behandlungsschemata
  • Beratung und Dienstleistungen für Unternehmen
  • Risikobewertungen und Expertisen
  • Prävention und Toxikovigilanz Arzneimittel
  • FMH anerkannte Weiterbildungsstelle
  • Forschung und Lehre

News

30.09.2016

Zum Verwechseln ähnlich: Vergiftungsgefahr

Mehr...
19.09.2016

Wie giftig sind die Beeren des Kirschlorbeers?

Die schwarz glänzenden, kirschähnlichen Früchte des Kirschlorbeers verlocken zum Verzehr. Kinder sind besonders häufig betroffen. Glücklicherweise schmecken die reifen Früchte bitter und enthalten nur Spuren der giftigen Blausäureglykoside; leichte Magendarmsymptome können auftreten. Gefährlicher ist die Einnahme von Blättern oder zerkauten Samen.  Mehr...



Diese Webseite wurde ermöglicht mit Unterstützung des Bundesamt für Gesundheit, Direktionsbereich Verbraucherschutz, und durch Zuwendungen der Lotteriefonds aller Kantone.